Trauerwandern auf dem Jakobsweg

Jakobsweg
Kategorie
Angebote nach Tod des Lebenspartners
Datum
2020-05-29
Veranstaltungsort
Jakobsweg in Bayern

Oft erleben wir die Trauer als innere Erstarrung. Wir fühlen uns wie versteinert, ganz isoliert und aus der Zeit geworfen. Beim Gehen kommt nicht nur der Körper in Bewegung, sondern auch der Kopf und die Seele. Gemeinsam werden wir deshalb im Mai ein Stück des deutschen Jakobsweges wandern. Dabei haben wir Zeit, uns mit anderen Betroffenen auszutauschen und innezuhalten. Wir gehen nebeneinander oder allein, haben mitfühlende Gesellschaft oder Zeit, in uns selbst zu versinken. In der Bewegung spüren wir unseren Körper, wir fühlen uns lebendig und können am Ende des Tages stolz sein, eine lange Strecke zu Fuß bewältigt zu haben. Mit allen Sinnen erfahren wir unterwegs die Landschaft um uns herum.

Die Trauer bekommt Zeit und Raum, ohne dass wir zu einer Auseinandersetzung gezwungen werden. Wir erfahren Solidarität und Gemeinschaft in der Gruppe und bewältigen gemeinsam die Herausforderungen des Weges. Wir strengen uns an und kehren gestärkt zurück. Zwei Trauerbegleiterinnen geben unterwegs neue Impulse und bieten Übungen der Trauerbearbeitung an. Im Vorfeld werden wir uns bei einem Treffen kennenlernen und die genauen Eckdaten der Wanderung besprechen.

Leitung: Chantal Franz, Bea Thurau

Termin: 29. Mai - 1. Juni

Ort: Jakobsweg in Bayern

Kosten: 200 € Kostenbeteiligung (inkl. Fahrtkosten, Übernachtung und Frühstück)

Anmeldung: über das Anmeldeformular

 
 

Alle Daten

  • 2020-05-29
Social Web
Spendenkonto

Nicolaidis YoungWings Stiftung
IBAN: DE26 7015 0000 0000 5009 00
BIC: SSKMDEMMXXX
Stadtsparkasse München