Initiatoren

Günter & Annemarie Sebastian

Für uns ist es wichtig, dass wir die beiden Menschen vorstellen, die mit ihrem Nachlass das Sebastian Bildungsstipendium der Nicolaidis YoungWings Stiftung erst möglich gemacht haben.

Die Geschichte, die hinter diesem Erbe steht, berührt uns bis heute sehr und wir möchten an erster Stelle diesen beiden außergewöhnlichen Menschen – Günter und Annemarie Sebastian –  für ihr Tun und Wirken für unsere Halb- und Vollwaisen aus tiefstem Herzen danken!

Durch ihr Erbe ist es uns ermöglicht worden, jungen Menschen, die durch den Verlust eines Elternteils oder beider Elternteile in schwere finanzielle und psychische Not geraten sind, langfristig mit einem Stipendium zu helfen. Durch das Sebastian Bildungsstipendium wird es uns gelingen, mit intensiver Betreuung und den zur Verfügung stehenden Geldmitteln unsere jungen Betroffenen bei ihrer Ausbildung zu fördern und eine Basis zu schaffen, um ihre berufliche Zukunft auf einen guten Weg zu bringen.

Im Oktober 2015 erreichte der Anruf von Günter Sebastian unsere Vorstandsvorsitzende Martina Münch-Nicolaidis. Herr Sebastian war in tiefer Trauer, da seine geliebte Frau, Annemarie Sebastian, mit Anfang 50 unerwartet im August 2015 verstorben war. Sie hatten keine Kinder, hatten aber oft darüber gesprochen, dass es ihnen beiden wichtig wäre, der nachfolgenden Generation etwas zu hinterlassen. Sie waren sich einig, dass sie etwas für Kinder und Jugendliche tun möchten, die Halb- oder Vollwaisen sind und in Deutschland leben.

„Die Not und Hilfsbedürftigkeit ist oft nicht gleich sichtbar, aber sie ist spürbar und wir möchten hier in Deutschland Unterstützung leisten, die sinnvoll, zukunftsorientiert und beständig ist.“
(Günter Sebastian)

Bei zwei persönlichen Treffen haben Herr Sebastian und Martina Münch-Nicolaidis eine Idee entwickelt, die genau den Vorstellungen entsprach, die Herr Sebastian sich wünschte, und von der er auch wusste, dass sie im Sinne seiner verstorbenen Frau ist. Gemeinsam mit dem pädagogischen Team wurde das Konzept ausgearbeitet und mit den Rechtsanwälten und Notaren formuliert, so dass sichergestellt war, dass der letzte Wille richtig und vertrauensvoll ausgeführt werden kann.

_1.jpg

Herr Sebastian ist leider viel zu früh im März 2016 verstorben. 

Für uns ist es eine Verpflichtung, seinen Wunsch und seine Ideen durch unser Stiftungs-Team umzusetzen. Das bedeutet für uns auch eine Verantwortung den jungen Betroffenen gegenüber, denen wir durch das Bildungsstipendium die Möglichkeiten eröffnen wollen, ihren eigenen beruflichen Weg zu finden und eine stabile Basis für ihr Leben zu schaffen.

Danke Günter und Annemarie Sebastian für eure Großzügigkeit und Weitsicht!

Mit dem Sebastian Bildungsstipendium tragen wir dazu bei, dass ihr nicht vergessen werdet, sondern durch die Hilfe, die ihr möglich gemacht habt, weiterlebt.

 

In herzlicher Verbundenheit

Eure Martina Münch-Nicolaidis

logo startsocialstartsocial e.V.

logo staatsministerium color