Tierisch große Wiedersehensfreude: Elefant Elmar zu Besuch bei der U9 Trauergruppe

Eine tierische Überraschung erwartete unsere U9 Trauergruppe bei ihren ersten beiden digitalen Frühlings-Treffen nach einem Jahr pandemiebedingter Pause. Die Wiedersehensfreude war nicht nur riesig, sondern sogar tierisch. Elmar, der bunt karierte, fröhliche Elefant aus David McKee‘s Kinderbüchern, hat sich mit seinem eigenen Zoom Account eingeloggt und die Kinder begrüßt.

Für die Treffen wurde unsere Trauergruppe in zwei kleinere Gruppen unterteilt. In Vorbereitung auf die beiden Treffen versendeten die beiden Gruppenleiterinnen an jedes Kind ein Päckchen mit Ausmalbildern von Elmar, Knete und einem elektrischen Teelicht. Dieses zündete jeder zu Beginn des Treffens an, denn es ist das gemeinsame Symbol dieser Trauergruppenstunde und zeigt, dass „wir eine besondere Gruppe sind, da bei jedem von uns entweder Mama oder Papa verstorben ist“. Mit diesem Satz beginnt jede Gruppenstunde, er macht den Kindern bewusst, dass sie mit ihrem Schicksal nicht alleine sind - sie teilen es mit den anderen.   

Einige der Kinder kannten sich bereits aus früheren Präsenztreffen, andere wiederum waren zum ersten Mal dabei. Und jeder der dies wollte, stellte sich vor und erzählte von seinem Verlust. Die Gruppenleiterinnen merkten schnell, wie sehr den Kindern die Gruppe während der Pause gefehlt hat.

Elmar, der bunt karierte Elefant

Richtig bunt, tierisch und abenteuerlich wurde es, als die Kinder den Gruppenleiterinnen lauschten, die die Geschichte von Elmar mit Hilfe eines Erzähltheaters (Kamishibai) interaktiv präsentierten: „Elmar ist kein Elefant wie jeder andere. Er ist bunt kariert und kein bisschen elefantenfarben. Er ist fröhlich und hat den Kopf voller Streiche. Doch insgeheim wünscht Elmar sich, genauso auszusehen wie jeder andere Elefant. Und eines Tages fasst er einen Plan. Er wälzt sich in grauen Beeren und reiht sich heimlich unter die anderen Elefanten. Doch als es regnet, wäscht sich Elmars Elefantengrau wieder weg. Zum Glück! Denn Elmar ist genau richtig so wie er ist.“

Inspiriert von der Geschichte des kleinen Elefanten, kneteten die Kinder im Anschluss wunderbare Elmars, bunte Phantasiewesen oder malten einen eigenen Elmar. Beim Kneten und Malen erzählten die Kinder, was sie beschäftigt, was ihre Lieblingsfarbe ist und wie es ihnen mit der Pandemie geht. Die Kinder wünschen sich sehr, sich auch wieder persönlich treffen zu können, daher hoffen wir, dass dies bald schon wieder möglich ist. Zum Ausklingen der Stunde wurde das Teelicht gemeinsam mit Elmar „ausgepustet“.

 

Social Web
Spendenkonto

Nicolaidis YoungWings Stiftung
IBAN: DE26 7015 0000 0000 5009 00
BIC: SSKMDEMMXXX
Stadtsparkasse München