Ein tierisch-abenteuerliches Erlebnis: Lama- und Alpaka-Wanderung der U9-Trauergruppe

Ein tierisch-abenteuerliches Erlebnis stand unseren Kindern der U9-Trauergruppe bei ihrem gemeinsamen Abschlussausflug im Juli bevor. Die Kinder wanderten mit flauschigen Lamas und Alpakas – ein herausfordernder und erlebnisreicher gemeinsamer Weg, bei dem die Kinder besonders wertvolles Selbstvertrauen gewannen.

Am Sonntag, den 16. Juli um 11 Uhr, machte sich die Gruppe mit dem Bus auf den Weg zum gemeinsamen Ziel: der Berghof Agatharied – ein großes Jugend- und Gruppenhaus mit vielen hofeigenen Wiesen und Weiden. Große Vorfreude und auch ein kleines bisschen Aufregung angesichts der neuen und ungewohnten, tierischen Begegnungen ließen die Kinder unserer U9-Trauergruppe auf der vergnügten Fahrt zum Berghof erkennen.

Am Ziel angekommen, versorgte das Berghofer Küchenteam die Kindergruppe mit einer leckeren vegetarischen Lasagne und vielen saftigen Stücken Wassermelone. Vor dem Kennenlernen der Lamas und Alpakas gab es für die Kinder viel Zeit, den Berghof spielerisch zu erkunden, die Esel des Hofs zu streicheln, kleine Häschen zu entdecken und Schaukeln unsicher zu machen. Anschließend boten die Gruppenleitungen den Kindern an, mit einem Seil und vielen verschiedenen Naturmaterialien ein Sonnenmandala als Gruß an die verstorbenen Elternteile zu legen. Ein Herz aus Blumen, Zweigen und Steinen und ein Grabstein, auf dem mit einem Stück Kohle ein Kreuz gemalt wurde, ließen sich in diesem Mandala erkennen.

Bevor die Kinder ihre flauschigen Wandergefährten kennenlernen konnten, erklärte die Besitzerin der Lamas und Alpakas den Kindern den Umgang mit den Tieren: Welche Lamas und Alpakas wollen gerne gestreichelt werden und welche nicht? Welches Tier ist der Anführer der Gruppe? Welche Besonderheiten haben die Tiere und wie unterscheidet man eigentlich Lamas und Alpakas? Nach einem freundlichen Kennenlernen und vorsichtigen Beschnuppern führten die Kinder paarweise oder alleine die sanftmütigen Tiere durch die Natur.

Die Gruppenleiterinnen staunten über die Ruhe und Bestimmtheit, mit der die Kinder diese liebenswerten und manchmal ein wenig „bockigen“ Wesen führten, die oftmals stehen blieben oder eilig voranschreiten wollten. Vor allem auf dem Rückweg der Wanderung war spürbar, dass die Kinder ein großes Selbstvertrauen im Umgang mit den Alpakas und Lamas entwickelt hatten. Dieses Selbstvertrauen ist für trauernde Kinder, die in ihrem Leben immer wieder mit besonders schweren Herausforderungen konfrontiert werden, besonders wertvoll.

Von Herzen danken wir dem Team des Berghofs Agatharied für diesen tollen, abwechslungsreichen Tag und diese einzigartige Tiererfahrung, die den Abschlussausflug für die Kinder zu einem unvergesslichen Abenteuer machte.

Social Web
Spendenkonto

Nicolaidis YoungWings Stiftung
IBAN: DE26 7015 0000 0000 5009 00
BIC: SSKMDEMMXXX
Stadtsparkasse München